TOP Ö 2: Antrag der Kreisräte Lödermann und Echter im Namen mehrerer Fraktionen vom 25.07.2019;
Erstellung eines Jagdkonzeptes für die Hegegemeinschaft Werdenfels-Süd
- Kreistagsvorlage -

Beschluss: Abstimmungsergebnis:

Abstimmung: Ja: 47, Nein: 4, Anwesend: 51

Beschluss:

 

Der Kreistag beschließt folgende Resolution:

 

Aufbauend auf den Leitlinien für eine nachhaltige Waldverjüngung, die durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten bis zum Ende des Jagdjahres 2019/2020 gefordert wurden, bittet der Kreistag den Landrat sich für die  Umsetzung der Leitlinien im Landkreis durch eine wildbiologische Fachkraft (vorbehaltlich der Haushaltsberatungen) einzusetzen.

 

Unter anderem sollen folgende Punkte berücksichtigt werden:

- Bestandserhebungen der drei Schalenwildarten (Rot-, Reh- und Gamswild)

- die Wanderbewegungen von Rotwild

- die Kartierung der Sommer- und Wintereinstandsgebiete von Rot- und Gamswild

- die Dokumentation der Wildlebensräume mit hohem Freizeit- und/oder Jagddruck

- einen Schalenwildmanagementplan der z. B revierübergreifende Hegekonzepte

  (z. B. Wildruhezonen, Fütterungseinrichtungen, Jagdberuhigte Äsungsflächen,

  Überwinterungseinrichtungen) und Jagdkonzepte entwickelt. ……..

 

 

Der Kreistag bittet den Landrat sich für diese Resolution beim Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und bei der Bayerischen Staatsregierung stark zu machen.

 

Die Verwaltung wird gebeten, öffentliche Fördermittel abzufragen.

 

Alle Beteiligten sollen bei der Umsetzung gehört werden.