TOP Ö 4: Kreishaushalt 2021
- Kreistagsvorlage -

Beschluss:

 

1.     Der Kreisausschuss stimmt dem Entwurf des vorliegenden Haushaltsplanes mit den heute erfolgten Beschlüssen und Änderungen einzelner Haushaltsansätze zu.

 

2.    Die Verwaltung wird beauftragt, das Investitionsprogramm, den Finanzplan, den Stellenplan sowie die Haushaltsansätze entsprechend den heute gefassten Beschlüssen anzupassen.

 

3.    Zur Sicherung der Kassenliquidität ist der zulässige Höchstbetrag für Kassenkredite in Höhe von 17,0 Mio. Euro gemäß Art. 67 Abs. 2 LKrO in der Haushaltssatzung festzusetzen.

 

4.    Dem Kreistag wird empfohlen, die Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2021 mit einem Kreisumlage-Hebesatz von 47,0 % (Senkung um 0,3 Prozentpunkte zum Vorjahr) zu beschließen.